Raschberg - Ausblick

Raschbergrunde – Salzkammergut-Trophy ich bin bereit

Die Mountainbiketour Raschbergrunde mit gut 50 km und knapp 1700 Höhenmeter ist eine perfekte Runde um für die Salzkammergut-Trophy zu trainieren – anspruchsvoll, aber auch mit tollen Ausblicken. 

Raschbergrunde:

Wir starten direkt vom Landhotel Agathawirt bergauf in Richtung Halleralm und gleich weiter zum Altausseer Salzbergwerk. – Relativ fein gekiester Schotter stellt (noch) keine allzu hohen Ansprüche an unsere Technik – gut zum „Einradeln“ auch wenn es bereits knapp 600 Höhenmeter zu knacken gilt.Wir halten uns nicht lange auf – dazu warten noch zu viele Höhenmeter und Hütten (Blaa-Alm, Rettenbachalm, Raschberghütte, Hütteneck mit Abstecher von der Orginalstrecke und Ratlucken) auf uns! Weiter geht’s ins Rettenbachtal – an sich ein super schattiges Tal – ein idealer Trail für heiße Sommertage – leider ist unser Vergnügen nur von kurzer Dauer – dann gilt es abzubiegen und den steilen Grabenbach bergauf ca. 800 Hm! – rauf auf den Raschberg (1385 m am höchsten Punkt)  – das Frühstück haben wir jetzt schon mehr als abtrainiert … aber traumhafte Ausblicke belohnen die Strapazen!

 

Raschberg - Ausblick
Bikepause und Ausblick vom Raschberg

 

Raschberghütte
Raschberghütte

… und eine Stärkung auf der Raschberghütte ist auch schon in Sicht!!

Bernhard – Guide und Wirt beim Agathawirt weiß, wie er uns an unsere Grenzen herantasten lässt und motiviert, denn für das Ende der Tour verspricht er uns nicht nur, dass wir eines der Hightlights der Region, die Ewige Wand, durchqueren, sondern auch eine echt tollen Trail von der Ewigen Wand runter ins Tal.

Biker-Ewige Wand
Biker – Ewige Wand

IMG_0485

Salzkammergut-Trophy am 10. Juli 2016 – wer die Raschbergrunde ohne Probleme gut bewältigt ist sicher fit genug! Es muss heuer ja (noch) nicht der 200er sein, aber für eine kürzere Distanz reichen Kondition und Technik ganz sicher … und außerdem alleine die Stimmung im Ort ist an den Tagen der Trophy eine Reise wert, die am besten mit einigen Urlaubstagen im Landhotel Agathawirt verbunden wird. Relaxen am Pool oder am nahen Hallstättersee und im Garten und vor allem verwöhnen lassen von Küchenchef Mark Puchers vegetarischen Kreationen heißt das Motto nicht nur dieses Sommers.