Erdäpfelknödel genießen im Agathawirt

Erdäpfelknödel – ein spätsommerliches kulinarisches Highlight

Kenner des Restaurant’s im Landhotel Agathawirt wissen u. a. die vegetarischen Kreationen von Küchenchef Mark Pucher besonders zu schätzen. Sehr beliebt sind zur Zeit seine „Erdäpfelknödel mit Selchkarotten, Kohlrabi, grünen Linsen, eingelegten Rahmgurken und Wurzeljus“

Erdäpfelknödel im Agathawirt

Karottenfülle geräuchert:              ergibt ca. 10 Stk á 25g

15 g Sonnenblumenöl

65 g Zwiebelbrunoise

12 g Zucker

hell rösten!

280 g Karotten, geschält und faschiert

                beigeben und etwa 10 min rösten

anschließend mit: Saft von 1/2 Zitrone, 1 TL Kräutersalz, 1 TL Chiliöl, 1 EL gehackte Petersilie abschmecken!

Erdäpfelteig:                            

á 55 g  pro  St

380 g mehlige, gekochte u. passierte Kartoffeln

115 g Topfen 20 %

150 g griffiges Mehl

150 g Stärkemehl

10 g flüssige Butter

1 Eigelb

Salz und weißer Pfeffer

Diese und andere Köstlichkeiten genießen die Gäste im Agathawirt vorzugsweise unter dem über 200 Jahre alten Kastanienbaum und unter der Kaisereiche im Gastgarten.

Lust auf vegetarische Köstlichkeiten ?

Erdäpfelknödel genießen unter dem Kastanienbaum
Gastgarten unterm Kastanienbaum

Für seine kreative vegetarische Küche wurde Mark Pucher auch im „Gault Milau 2016“ lobend erwähnt – Hausgemachte Nudeln mit Basilikum-Parmesan-Sauce und gerösteten Eierschwammerln oder Hasenörl’n – knusprig gebacken mit Paprikagulasch, Schnittlauch-Frischkäsedip und Eierschwammerl oder Karamelisierter Wolfgangseer-Schafkäse (mehrfach ausgezeichnet – Familie Eisl, Abersee am Wolfgangsee) auf Polenta und Tomaten-Feigenkompott, und und und

Wanderer und Biker im Landhotel Agathawirt können somit „ihren“ Kohlenhydratspeicher immer bestens füllen und sind somit fit die Erkundung der Berge und Seen der Region . Gerade jetzt im Spätsommer werden die Mühen des Aufstiegs durch traumhafte Fernsichten belohnt!