Marmelade vom Agathawirt

Alles Marmelade

Heuer ist ein ausgesprochen gutes Obstjahr ! Die Obstbäume im Garten des Landhotels Agathawirt „biegen“ sich mit allerlei köstlichen Früchten

Äpfel, Birnen, Zwetschken, Kriacherl (wilde Mirabellen) und sogar Kirschen und Marillen gab oder gibt es in rauen Mengen und werden gerne verarbeitet.

Zwetschkenbaum
Zwetschkenbaum-Agathawirt

Zwetschken- Marmelade und Zwetschenröster

Die Zwetschken wurden zu dreierlei Marmeladen verarbeitet:

Zwetschkenmarmelade „pur“

Dazu die Zwetschken waschen, halbieren und den Kern entfernen, mit der Küchenmaschine zerkleinern, mit Gelierzucker in einen großen Topf geben und ein/zwei Stunden ziehen lassen.

Dann das Zwetschkenmus mit Wasser und Limettensaft aufkochen und rund 10 Minuten kochen lassen. In saubere, sterilisierte Gläser abfüllen.

Zwetschkenmarmelade mit Walnüssen

Hierzu einfach fein gehackte Walnüsse in die fertige Marmelade vor dem abfüllen unterrühren.

Marmeldade, Zwetschken
Zwetschkenmarmelade

Zwtschkenmarmelade mit Mohn

Anstelle der Walnüsse Mohn unterrühren und ein paar Minuten mitkochen lassen – am Schluß noch etwas Cointreau unterrühren

(der persönliche , absolute Favorit!)

Zwetschkenröster

eine köstliche Ergänzung zu Kaiserschmarrn und Topfenknödel  – einfach „veredelt“ mit etwas Vanillezucker, Zimt, Zitronensaft und Rum

 

Während die hausgemachten Zwtschkenmarmeladen am Frühstücksbuffet neu sind, hat die hausgemachte Kriacherlmarmelade schon seit mehreren Jahren ihre „Fans“ unter den Hotelgästen des Landhotels Agathawirt.

Kriacherlmarmelade

zugegeben, das Geheimnis der Kriacherlmarmelade liegt nicht in der besonderen Zubereitung, sondern in den Früchten.

Kriacherl oder „wilde Mirabellen“ gibt es in den verschiedensten Sorten – von blau über gelb bis zu rot.

Für die Marmelade haben wir zumindest unsere gelben und roten Kriacherl getestet. Aber nur die Roten haben das richte Gleichgewicht zwischen Süße und Säure um eine richtig gute Marmelade daraus machen zu können.

 

Die Äpfel und Birnen „wandern“ hauptsächlich in flüssiger Form in den Magen der Gäste des Landhotels Agathawirt. –

Über 400 lt. Apfelsaft wurde heuer wieder frisch gepresst und als naturtrüber Apfelsaft angeboten. – Der Rest der Früchte wird in den Schnapsbrennereien ortsansässiger Spezialisten für Destillate verarbeitet!

Gäste, die keine Fans von Früchten – in welcher Form auch immer – sind, genießen zumindest den wohltuenden Schatten der alten Obstbäume im Garten!